From the magazine sic! 5/2019 | S. 317-317 The following page is 317

BVGer vom 28. November 2018
(B-5504/2018)
«più»

(zusammengestellt von Eugen Marbach*,
Michel Mühlstein**)

Thema

Absolute Ausschlussgründe:

Qualitativ anpreisende (berühmende) Angaben

Kernaussage

«più» hat als Adverb die Bedeutung von «mehr», «am meisten» etc., bildet aber auch ein Substantiv (grösster Teil, Grossteil etc.). Bei Dienstleistungen der Hotellerie- und Gastronomiebranche (Klasse 43) steht die Bedeutung «mehr» im Vordergrund. Das Zeichen suggeriert ­einen Mehrwert resp. ein Mehr an Leistungen und ist ­damit als rein anpreisende Angabe schutzunfähig (so ­bereits BGE 103 II 339 «more»). Die Mehrfachbedeutung des Zeichens spielt keine Rolle, wenn die beschreibende Aussage klar dominiert.

Ergebnis

Schutzunfähiges Zeichen (Abweisung der ­Beschwerde)

Fussnoten

  1. * Prof. Dr. iur., Fürsprecher, Bern.
  2. ** Avocat, Genève.
[…]