From the magazine sic! 1/2020 | S. 48-51 The following page is 48

«Ticketcorner II»
Bundesgericht vom 24. Juni 2019 (II. öffentlich-rechtliche Abteilung; Gutheissung der Beschwerde; 2C_509/2018)

Eigenständige Beschwerdelegitimation von Zusammenschlussparteien

VwVG 48 I; VKU 9 Ib; KG 9 I, 34, 36; BGG 97; OR 530. Eine Pflicht zur gemeinsamen Einlegung einer Beschwerde durch die Zusammenschlussparteien gegen einen Untersagungsbescheid der WEKO ergibt sich weder aus dem Wortlaut noch Sinn und Zweck von Art. 48 VwVG sowie Art. 9 Abs. 1 KG i.V.m. Art. 9 Abs. 1 lit. b VKU (E. 1.4-3.4).

VwVG 48 I; VKU 9 Ib; KG 9 I, 34, 36; BGG 97; OR 530. Eine analoge Behandlung der Beschwerdeeinreichung mit der gemeinsamen Meldepflicht des ­Zusammenschlussvorhabens drängt sich aufgrund der unterschiedlichen Interessenlage (Interesse an der ­Bereitstellung von möglichst ko­hä­renten Entscheidgrundlagen bei der gemeinsamen Meldepflicht gegenüber der Gewährleistung der Rechtsstaatlichkeitskontrolle von Entscheiden der WEKO bei der Beschwerdeeinreichung) nicht auf (E. 3.5-3.7).

KG 32 I, 34. Die eigenständige Beschwerdeeinreichung durch eine ­Zusammenschlusspartei führt nicht zu einer Aufrechterhaltung der ­zivilrechtlichen Unwirksamkeit des ­Zusammenschlussvertrages…

[…]