From the magazine sic! 4/2020 | S. 184-186 The following page is 184

«Formularpflicht»
Bundesgericht vom 11. Dezember 2019 (I. zivilrechtliche Abteilung; Gutheissung der Beschwerde; 4A_382/2019)

Formularpflicht ist zulässige Konkretisierung der urheberrechtlichen Auskunftspflicht

URG 59 III, 46 I, 51. Ein genehmigter Tarif ist für Zivilgerichte nicht nur hinsichtlich seines Aufbaus und der Tarifsätze verbindlich, sondern auch bezüglich der darin statuierten ­Modalitäten der Auskunftserteilung ­gegenüber der Verwertungsgesellschaft (E. 3.3.2.).

URG 51. Die tariflich vorgesehene Pflicht, Auskünfte an eine Ver­wertungsgesellschaft ausschliesslich mittels bestimmter Formulare zu erteilen, ist eine zulässige Konkretisierung der in Art. 51 URG statuierten Auskunftspflicht (E. 3.3.2.).

LDA 59 III, 46 I, 51. Un tarif approuvé lie les tribunaux civils non seulement eu égard à sa structure et à ses taux tarifaires mais aussi concernant les modalités de renseignement qu’il prescrit vis-à-vis de la société de gestion (consid. 3.3.2).

LDA 51. L’obligation tarifaire prévue de fournir des renseignements à une société de gestion exclusivement au moyen de formulaires déterminés est une concrétisation admissible du devoir de renseigner prescrit à l’

[…]