Suchhilfe

Die folgenden Operatoren können bei einer Suchabfrage zur logischen Verknüpfung Ihrer Suchbegriffe verwendet werden. Bei richtiger Anwendung der Operatoren führt dies zu einer deutlichen Verbesserung des Suchergebnisses.

"…" (Phrasensuche)
Wenn Sie ein Wort oder eine Wortfolge in Anführungszeichen setzen, werden nur Treffer mit genau diesem Wort oder Wortfolgen derselben Reihenfolge und Form gefunden.
Beispiel: "Ist der Arbeitnehmer nur teilweise an der Arbeitsleistung" -->findet genau diesen Satzteil.
-------------
HINWEIS
Um konkrete Entscheide und/oder Gesetzesartikel zu finden, verwenden Sie bitte immer den Suchoperator  "..."
Beispiel: "1C_144/2017"   oder   "Art. 12 ZGB"  --> findet genau diesen Entscheid/Gesetzesartikel
 
AND, &&
Es werden nur Treffer angezeigt, die alle gewählten Suchbegriffe enthalten und mit den Operatoren (AND, &&) verbunden sind.
Beispiel: recht AND ordnung recht && ordnung
-------------
HINWEIS
Ein Leerschlag zwischen zwei Suchwörtern wird als AND-Operator interpretiert.
OR, ||
Es werden alle Treffer angezeigt, die mindestens einen mit (OR, ||) verbundenen Suchbegriff enthalten.
Beispiel: recht OR ordnung  recht || ordnung
NOT, -
Es werden nur Treffer angezeigt, die den gewählten Suchbegriff mit vorangehendem Operator (NOT, -) NICHT enthalten.
Beispiel: recht NOT ordnung  recht - ordnung
?
Suchen Sie mit " ?  " nach verschiedenen Wörtern mit einem variablen Buchstaben an der Stelle des Fragezeichens.
Beispiel: w?rt  --> findet wert, wort, …
*
Der " * " vor einer Zeichenfolge findet alle Wörter, die mit dieser Zeichenfolge enden; der " * " nach einer Zeichenfolge findet alle Wörter, die so beginnen.
Beispiel: *anwalt  --> findet Rechtsanwalt,  Staatsanwalt, …; Aktien* --> findet Aktienrechtsrevision, Aktiengesellschaft, …

Suchergebnisse für Online-Handel

18 Ergebnisse gefunden

Aufsätze

Drittplattformverbote im selektiven Vertrieb – Das «Coty»-Urteil und dessen Rezeption aus Sicht der Schweiz

Am 6. Dezember 2017 hat der Gerichtshof der Europäischen Union im viel diskutierten «Coty»-Urteil Drittplattformverbote für Luxuswaren im selektiven Vertrieb als zulässig erachtet, sofern die in der früheren Rechtsprechung des Gerichts festgelegten «Metro»-Kriterien erfüllt sind. Als Reaktion auf das «Coty»-Urteil hat insbesondere die schweizerische Wettbewerbskommission (Weko) ihre Erläuterungen…
Diskussion

Digitalisierung – Herausforderungen für die Wettbewerbspolitik

Die Digitalisierung der Wirtschaft stellt die Wettbewerbspolitik vor neue Herausforderungen. Bewährte Konzepte wie Marktabgrenzung, Marktbeherrschung oder die Zusammenschlusskontrolle können nicht unbesehen auf die neuen digitalen Geschäftsmodelle übertragen werden. Der vorliegende Bericht beschreibt die ökonomischen Eigenschaften digitaler Märkte und zeigt auf, wie eine Wettbewerbsbehörde die…
Berichte

Die aktualisierte Vertikalbekanntmachung 2010 und ihre Erläuterungen im Lichte des «Gaba»-Urteils des Bundesgerichts

Am 22. Mai 2017 aktualisierte die WEKO ihre Vertikalbekanntmachung aus dem Jahr 2010 um die Aussagen des Bundesgerichts im «Gaba»-Urteil. Am 12. Juni 2017 erliess sie dazugehörige Erläuterungen. Der vorliegende Beitrag präsentiert die Neuerungen der Vertikalbekanntmachung und kommentiert die Erläuterungen im Lichte des «Gaba»-Urteils.
Diskussion

Moderne Urheberrechtsschranken für Bibliotheken

In sic! 3/2015, 162 ff., hat sich Brigitte Bieler zustimmend zum «Bibliotheksliefer­dienst»-Urteil des BGer geäussert. Der vorliegende Diskussionsbeitrag kritisiert die vom BGer vorgenommene Auslegung des Art. 19 Abs. 3 lit. a URG. Der Autor zeigt auf, dass mit einer am Zweck der Bestimmung orientierten und zeitgemässen Auslegung den Interessen der Wissenschaft mehr gedient wäre und zudem die…
Dr. iur. Thomas Steiner LL.M.
sic! 4/2015 | S. 227
Rechtsprechung

«Bibliothekslieferdienst» Bundesgericht vom 28. November 2014 (I. Zivilabteilung; Gutheissung der Beschwerde; 4A_295/2014 (zur Publikation vorgesehen))

URG 19. Die Befugnis zum Eigen­gebrauch ist, wie grundsätzlich das ganze Urheberrechtsgesetz, technologieneutral ausgestaltet (E. 3.4.1, 3.4.4). URG 19. Es ist urheberrechtlich zu­lässig, dass…
Berichte

Wettbewerbsrecht auf algorithmischen Märkten

Algorithmen sind zu unentbehrlichen Werkzeugen auf digitalen Märkten geworden. Ihr Einsatz kann sich positiv auf das Allgemein- und Konsumentenwohl auswirken, aber auch abgestimmtes, wettbewerbswidriges Verhalten fördern, die Wahlfreiheit der Konsumenten einschränken, ja sogar zur Bedrohung für eine pluralistische Gesellschaft werden. Nicht zuletzt, weil algorithmische Marktaktivität manch…
Prof. Dr. iur. Peter Georg Picht LL.M., Benedikt Freund MLaw
sic! 11/2018 | S. 666
Berichte

Dynamic Pricing

Der Online-Handel ermöglicht Unternehmen, ihre Angebote immer besser auf die individuellen Bedürfnisse ihrer Kunden abzustimmen. Dies gilt nicht nur für personalisierte Werbung, sondern auch für personalisierte und dynamische Preise.
Nicole Ritter MLaw
sic! 9/2016 | S. 493
Aufsätze

Blockchain: Eine Technologie für effektiven Datenschutz?

Die Autoren zeigen auf, dass Blockchain-Technologie und Datenschutz sich nicht gegenseitig ausschliessen, ja sogar, dass Blockchains so gebaut werden können, dass sie effektiven Datenschutz ermöglichen. Dazu werden die zentralen Elemente der Blockchain-Technologie und die Prinzipien des Datenschutzes zusammen dargestellt und Lösungsansätze aufgezeigt, die sich aus den Datenschutzgesetzen selbst…
Dr. iur. Cornelia Stengel, Roman Aus der Au M.A. HSG in Law and Economics
sic! 9/2018 | S. 439
Berichte

Auf dem Weg zu einem international harmonisierten Lizenzvertragsrecht

Das von Jacques de Werra herausgegebene Handbuch bietet auf 500 Seiten mit 19 voneinander unabhängigen Beiträgen in englischer Sprache, verfasst von 21 Autoren aus Westeuropa, den USA sowie China, Indien und Japan, einen reichhal­tigen, überaus bunten Strauss an Fakten und Reflexionen zu den verschiedenen Lizenzvertragsarten und zum Lizenzvertragsrecht überhaupt, wobei der Fokus abgesehen von den…
Aufsätze

Patente und kartell​rechtliche Zugangs​gewähr – Motor für die digitale Zukunft?

Seit jeher stehen Patente und Wettbewerb(srecht) in einem nicht spannungsfreien, letztlich aber frucht­baren Komplementaritäts­verhältnis. Die digitale Transfor­mation bringt neue Herausforderungen für beide: Eine universelle, ­teilweise proprietäre Kommunikationsinfrastruktur, die algorithmische Datenwirtschaft oder die Internatio­nali­sierung der Wirtschaftsprozesse seien als Beispiele genannt…