Rechtsprechung

«OTTO’S II» Bundesgericht vom 23. Mai 2019 (I. zivilrechtliche Abteilung; teilweise Gutheis­sung der Beschwerde; 4A_22/2019)

MSchG 28 II c; MSchV 11. Die Dienstleistung «Detailhandel» / «Versandhandel» (Nizza 35) deckt nur die ­verkaufsspezifische Sortimentsauswahl und -präsentation ab, und nicht den Verkauf der Waren als solchen (das BGer folgt damit der Praxis des BVGer, welche vom EU-Recht abweicht) (E. 2.2.2.). UWG 3 I d. Grundlage für die Be­urteilung nach Art. 3 Abs. 1 lit. d UWG ist die gesamte mit…

« Avia SA | Swiss Avia Consult Sàrl » Tribunal fédéral du 17 juin 2019 (Ire Cour de droit civil ; recours rejeté ; 4A_630/2018)

OR 933 I; ZGB 2 II. Der wertvolle Besitzstand als Tatbestandsmerkmal der Verwirkung setzt voraus, dass sich die Firma des Verletzers aufgrund langen und ungestörten Gebrauchs als Zeichen des Unternehmens etabliert hat. Weiter muss der Ver­letzer unter dem Zeichen eine Wettbewerbsstellung in derartigem Umfang geschaffen haben, dass der Verzicht auf das Zeichen in quantitativer wie qualitativer…

« Arveron SA | Arveyron-Rhône Sàrl » Tribunal fédéral du 8 août 2019 (Ire Cour de droit civil ; rejet ; 4A_167/2019)

OR 951. Im Firmenrecht erfolgt die Beurteilung der Verwechslungsgefahr nach strengeren Massstäben, wenn die Unternehmen in gleichen oder ähnlichen Bereichen tätig sind oder ihre Tätigkeit im gleichen ­geografischen Umkreis ausüben (E. 3.1.4). OR 951; MSchG 3 I c. Der Name eines Flusses in einer Firma oder einer Marke kann nicht als Herkunfts­angabe verstanden werden (E. 3.2.3-3.2.4).